Menu

Filmkunst, Geschichte, Archiv

How to Be a Detective

 

 

 

Cinématograph

KINÉTRACES ist ein Verein junger Forscher aus der Fachschaft Filmkunst und audiovisuelle Medien, deren wissenschaftliche Arbeiten sich in eine historische Dimension einbinden. Er wurde im April 2013 gegründet. Wir beschlossen, uns zusammenzutun, da wir alle eine Doktorarbeit erstellen, die sich auf die Analyse von Archivgut stützt. Zunächst setzte sich die Vereinigung lediglich aus Doktoranden des „Institut de Recherche sur le Cinéma et l’Audiovisuel“ (IRCAV) der Universität Sorbonne Nouvelle – Paris 3 zusammen, hat jedoch inzwischen auch Forscher, Master-Studenten, Doktoranden und Junior-Doktoren anderer Fachschaften aufgenommen, die das Interesse an Forschung und Wissenschaft der Filmgeschichte mit uns teilen.

Das Archivwesen stellt im Fachbereich Filmkunst ein bedeutendes Forschungsfeld dar. Obwohl unsere Forschungsthemen sich durch eine facettenreiche Palette auszeichnen, – sie reichen von dem Einfluss eines indischen Verlagshauses bis hin zur Darstellung der Justiz im französischen Film der Nachkriegszeit -, weisen unsere Arbeiten doch eine gemeinsame Vorgehensweise auf. Sie alle orientieren sich am filmischen und nicht-filmischen Archivgut der Universität und setzen methodologische Anwendungen ein, die charakteristisch für Kinogeschichte sind.

Unser Ziel ist, einen gemeinsamen Ort der Reflektion und Begegnung zu schaffen, dessen regelmäßige Veranstaltungen zum Ideenaustausch einladen und eine wechselseitige Bereicherung der Betrachtungsweisen erlauben.

Wir laden Sie ein, unsere Webseite zu besuchen, um die geplanten Veranstaltungen zu entdecken:

  • monatliche Treffen, in denen die Mitglieder reihum einen Einblick in ihre jeweiligen Forschungsarbeiten/ -gebiete gewähren,
  • einen Filmzyklus in der Kinemathek der Universität Paris 3, wobei ein Mitglied die Einführung leistet und den betreffenden Film vorstellt
  • weitere Veranstaltungen in Planung

Weiterhin bieten wir an:

  • ein Projekt zum Jahrestag der Filmkunstarchive in der „Ile de France“ wie auch an anderen Orten Frankreichs
  • einen „Newsletter“ (aktuelle Informationen) zu Forschungen und wissenschaftlichen Arbeiten zum Archivgut

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben oder möchten Sie Mitglied werden, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.